Gemeinde Berg

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Neues aus dem Rathaus

Klima-Spartipp des Monats Mai: Digitaler Frühjahrsputz

Draußen scheint wieder die Sonne und der Frühling ist in vollem Gange. Die Blumen blühen und auch die Bäume beginnen zu sprießen. Neben der Freude an der Natur steht jetzt für viele Menschen auch die Freude am ausgiebigen Putzen im Vordergrund.
Kurzum: Der Frühjahrputz steht vor der Tür.

Aber wussten Sie schon, dass ein Frühjahrsputz nicht nur bedeuten muss, das Haus, den Garten oder das eventuell noch immer unter Saharastaub und Blütenpollen begrabene Auto oder Fahrrad herauszuputzen - sondern es hier auch noch andere Möglichkeiten gibt? Wie wärs mal mit der digitalen Version eines Frühjahrsputzes?

 

Räumen Sie in Ihren Mail-Postfächer auf. Natürlich gibt es viele wichtige Mails, die behalten werden müssen. Aber eben nicht nur. Oftmals werden auch unwichtige oder schon lange erledigte Mails einfach aufbewahrt oder landen im Papierkorb, ohne dass diese endgültig gelöscht werden.

Das Problem hierbei sind gar nicht die Mails als solche sondern viel mehr, dass sämtliche Mails, die nicht endgültig gelöscht sind, auf Servern gespeichert werden. Und diese Server brauchen Strom, sehr viel Strom. Manche Schätzungen gehen davon aus, dass alleine die durch den Stromverbrauch der Server weltweit verursachten Treibhausgasemissionen größer sind, als die des gesamten globalen Flugverkehrs.

Wenn daher also nicht mehr benötigte oder unwichtige Mails gelöscht werden tun wir Gutes für das Klima und finden mitunter manche wichtige und als verschollen geglaubte eMail auch schneller wieder. Als Motto könnte hier gelten: Mach mal Platz für Neues! 

Denn wir alle bekommen täglich so viele Mails, dass wir unmöglich jede davon dauerhaft aufbehalten können. Und für Menschen wie mich, deren Freude und Spaß am Putzen sich doch arg in Grenzen hält, ist diese Art von Frühahrsputz auch viel weniger lästig.

Es ist also an der Zeit für den Frühjahrsputz 2.0die digitale Version.


Ihr
Florian S. Roth
Gemeinden Baienfurt, Baindt und Berg
Koordinator für eine klimaneutrale Kommunalverwaltung - gefördert durch: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft BW
Telefon: 0157 80661690
E-Mail: klima@b-gemeinden.de