Gemeinde Berg

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Sterbefall in der Familie

Nachfolgend wollen wir Sie informieren, was bei einem Todesfall eines Angehörigen zu tun ist.

Was ist zu tun?

Tritt der Tod zu Hause ein, so muss zunächst der Arzt benachrichtigt werden, damit die Todesbescheinigung mit Leichenschauschein ausgestellt werden kann. In Krankenhäusern, Altenheimen und bei Unfalltod wird die Ausstellung der Todesbescheinigung ohne Zutun der Angehörigen veranlasst.

Bei nicht natürlichem Tod ist die Kriminalpolizei einzuschalten, da die Leiche erst zur Bestattung freigegeben werden muss. Spätestens am dritten auf den Tod folgenden Werktag muss beim Standesamt der Sterbefall angezeigt werden und zwar bei dem Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich der Todesfall eingetreten ist.

Stirbt eine Person zu Hause in Berg, ist das Standesamt Berg, Zimmer 10, Beatrice Kohler, Tel.: 0751 56084-12 zuständig.

Tritt der Tod im Krankenhaus ein, ist das Standesamt des Krankenhausstandortes zuständig. Für die Beantragung der Sterbeurkunde muss beim Standesamt die Todesbescheinigung mit Leichenschauschein vorgelegt werden.

Außerdem werden folgende weitere Unterlagen benötigt:

  • bei Ledigen: Geburtsurkunde, Personalausweis
  • bei Verheirateten: Heiratsurkunde im Familienstammbuch, Personalausweis
  • bei Geschiedenen: Heiratsurkunde im Familienstammbuch, Personalausweis
  • bei Verwitweten: Heiratsurkunde im Familienstammbuch, Sterbeurkunde des bereits verstorbenen Ehegatten, Personalausweis

Der Anzeigende sollte sich ausweisen können. Wird ein Bestattungsunternehmen benachrichtigt, kann dieses auch mit den notwendigen Formalitäten beim Standesamt betraut werden.

Friedhof, Bestattung

Soll der Verstorbene auf dem Friedhof in Berg beerdigt werden, ist bei der Friedhofsverwaltung im Rathaus, Zimmer 10, Tel.: 0751 56084-12 eine Grabstätte zu beantragen. Des Weiteren muss über die Bestattung und Grabart entschieden werden.

Starb der Angehörige in der Wohnung, kann seine Überführung direkt zum Friedhof durch ein Bestattungsunternehmen veranlasst werden. Die Angehörigen erhalten von der Friedhofsverwaltung einen Schlüssel für die Aussegnungshalle. Dieser ist nach der Beerdigung wieder abzugeben.

Der Termin für die Bestattung wird in Absprache von Kirche

  • katholisch: Pfarrer Dr. Peter Häring, Tel.: 0751 44925;
  • evangelisch: Pfarrer Steffen Erstling, Tel.: 0751 46980
  • und Standesamt festgelegt.

Für weitere Fragen steht Standesbeamtin Beatrice Kohler, Zimmer 10, Tel.: 0751 56084-12 gerne zur Verfügung.