Gemeinde Berg

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Gemeindepartnerschaften

Nachfolgend finden Sie Wissenswertes über unsere Gemeindepartnerschaften mit den Gemeinden Rodigo (Italien), Brest (Weißrussland) und Wachau (Deutschland).

RODIGO

Ihre jüngste Partnerschaft ist die Gemeinde Berg mit dem italienischen Rodigo eingegangen. Unweit von Mantua und Verona in der Poebene gelegen, zeigt sich die 5.000-Seelen-Gemeinde mit einer reizvollen Infrastruktur. Zahlreiche Vereine pflegen den Austausch mit den 550 Kilometer entfernt wohnenden Bergern, die diese Freundschaft vor allem auf der zwischenmenschlichen Ebene gestalten. Auch unter wirtschaftlichen Aspekten ist Rodigo reizvoll.

In der Region haben sich zahlreiche Großbetriebe und mittelständisch geprägte Unternehmen niedergelassen. Auch größere landwirtschaftliche Anwesen deuten auf eine relativ starke Wirtschaftsstruktur hin. Im Rahmen dieser Gemeindepartnerschaft sollen die Verbindungen zwischen den kommunalen Vertretungen aufrecht erhalten und der Austausch der Jugend, der Vereine, der Schule und der Kirchen unterstützt werden.

Dabei soll auch das Erlernen der Sprache gefördert werden. So werden in allen Bereichen freundschaftliche Kontakte zwischen den Einwohnern gefördert und die kulturellen, sportlichen, religiösen und historischen Gemeinsamkeiten gepflegt. Im Jahr 2012 haben beide Partnergemeinden das 10-jährige Bestehen gefeiert.

BREST

Über den Gemeindeverband Mittleres Schussental ist Berg an der seit 1989/90 bestehenden Partnerschaft mit der weißrussischen Stadt Brest beteiligt. Brest ist die älteste Stadt in Weißrussland. An der Grenze zu Polen gelegen, verzeichnet die Stadt etwa 280.000 Einwohner. In die Weltgeschichte ging Brest-Litowsk 1917/18 mit der Unterzeichnung des Friedensvertrages ein.

Heute kommt Brest Bedeutung als Verwaltungsmetropole und Industriezentrum mit zahlreichen Fabriken zu. Auch als Kultur- und Wissenschaftszentrum mit Pädagogischer Hochschule, Hochschule für Bauingenieure, Theater und Museen genießt die Stadt besonderes Interesse. Brest liegt zirka 1.500 Kilometer vom Schussenbecken entfernt. Am 20. Juli 2000 hat Berg zusammen mit Ravensburg, Weingarten, Baienfurt und Baindt die Urkunde über die Erneuerung der Partnerschaftsverpflichtung unterzeichnet. Anlass war das zehnjährige Bestehen der Partnerschaft. Im Jahr 2010 konnte bereits das 20-jährige Jubiläum gefeiert werden.

WACHAU

Nach der Wende 1989 kam es 1990 zur Partnerschaft mit Seifersdorf. Nahe Dresden gelegen, bildet Seifersdorf mit weiteren Ortsteilen die Gemeinde Wachau und zählt rund 5000 Einwohner. Seifersdorf wird geprägt durch das dortige Schloss. Es wurde mit großem Aufwand saniert und bietet heute der Bürgerschaft viele Möglichkeiten. Seifersdorf setzt nicht zuletzt auf den Fremdenverkehr. Mit seinem idyllisch gelegenen Seifersdorfer Tal hat die Gemeinde im Bereich Naherholung einiges zu bieten.

Nach der Anfangsphase des Wiederaufbaus galt es, die partnerschaftlichen Beziehungen zu vertiefen und um gegenseitiges Verständnis zu werben. Der Gemeinderat Berg hat 2010 mit dem Bürgermeister von Wachau das Interesse an einer weiteren aktiven Partnerschaft bekundet. 2013 wünschten sich beide Bürgermeister Helmut Grieb und Veit Künzelmann, die Gemeindepartnerschaft auf die Gesamtgemeinde Wachau zu erweitern. Dies geschah am 06.12.2014 mit der Vertragsunterzeichnung. Zuvor haben die Gemeinderäte die Partnerschaftserweiterung begrüßt und beschlossen.